Radverkehrsuntersuchung Bezirk Harburg

Ziel der Radverkehrsuntersuchung in Harburg war es, zusätzlich zu den bereits festgelegten Hamburger Velo- und Freizeitrouten, Bezirksrouten zu entwickeln und damit das lokale Harburger Radverkehrsnetz zu verdichten. Ergänzend zur Routenfestlegung wurden Lagepläne im Maßstab 1:2.500 erstellt, in denen, neben einer detaillierten Bestandsaufnahme mit Fotodokumentation, Planungsansätze für die 14 neuen Bezirksrouten ausgearbeitet wurden. Als Endergebnis wurde dem Bezirksamt ein „Masterplan“ mit Rangfolge, anhand einer Prioritätenbildung und Kosten für die Umsetzung der Routen, übergeben.

AUFTRAGGEBER

Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Harburg H/MR

AUSFÜHRUNGSZEIT

2008 – 2009

Leistungen

  • Radverkehrsuntersuchung

Weitere Informationen

  • Innerstädtisch: ja
  • Radverkehrsanlage: ja
  • Bauen im Bestand: –
  • Bei laufendem Betrieb: –
  • Koordinierung von Dritten: –

Radverkehrsuntersuchung Bezirk Harburg

Ziel der Radverkehrsuntersuchung in Harburg war es, zusätzlich zu den bereits festgelegten Hamburger Velo- und Freizeitrouten, Bezirksrouten zu entwickeln und damit das lokale Harburger Radverkehrsnetz zu verdichten. Ergänzend zur Routenfestlegung wurden Lagepläne im Maßstab 1:2.500 erstellt, in denen, neben einer detaillierten Bestandsaufnahme mit Fotodokumentation, Planungsansätze für die 14 neuen Bezirksrouten ausgearbeitet wurden. Als Endergebnis wurde dem Bezirksamt ein „Masterplan“ mit Rangfolge, anhand einer Prioritätenbildung und Kosten für die Umsetzung der Routen, übergeben.

AUFTRAGGEBER

Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Harburg H/MR

AUSFÜHRUNGSZEIT

2008 – 2009

Leistungen

  • Radverkehrsuntersuchung

Weitere Informationen

  • Innerstädtisch: ja
  • Radverkehrsanlage: ja
  • Bauen im Bestand: –
  • Bei laufendem Betrieb: –
  • Koordinierung von Dritten: –